Kinder-Funkkolleg

Kinder-Funkkolleg

Logo_hr2kulturDie Teilnehmer am Trialog-Schulenwettbewerb haben zumeist eine wichtige Erfahrung gemacht: Der Wettbewerb setzte Denkprozesse in Gang. Schüler und Lehrer stellten Fragen, die bislang nur wenig im Fokus standen, entdeckten Neues und nahmen vermeintlich Bekanntes neu wahr.

Um diesen Impuls auch über den Wettbewerb hinaus geben zu können und zugleich andere Schulen von den Erfahrungen der bisherigen Teilnehmer profitieren zu lassen, hat die Herbert-Quandt-Stiftung gemeinsam mit dem Hessischen Rundfunk und dem Arbeitskreis Radio und Schule des Hessischen Kultusministeriums das erste Funkkolleg für Kinder entwickelt.

Es umfasst 27 Sendungen, die unter dem Titel "Was glaubst du denn? Ein Kinderfunkkolleg zum Trialog der Kulturen" Fragen rund um die drei monotheistischen Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam behandeln: Was passiert in einer Kirche? Wie sieht es in einer Synagoge aus? Wie viele Götter gibt es eigentlich? Wie fasten Juden, Muslime und Christen? Was ist Weihnukka? Was sind Heilige?

Die Reihe richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis dreizehn Jahren sowie an interessierte Lehrerinnen und Lehrer, die interkulturelle und interreligiöse Themen im Unterricht behandeln und ihre Schüler mit den Radiobeiträgen an die Themen heranführen möchten. 

Die zehnminütigen Beiträge werden jeden zweiten Samstag um 14.45 Uhr in der „Domino Lauschinsel“ auf hr2-kultur ausgestrahlt. Zusätzlich sind sie im Anschluss an die jeweilige Sendung als Podcasts abrufbar.

Die Podcasts und weitere Materialien zur Arbeit im Unterricht finden Sie unter: www.kinderfunkkolleg-trialog.de.